Österreichische Meisterschaft - U16
11.09.2021 in Murberg (St)
Rang: 7

Tapfer mitgehalten
v.l: Marco Schurian, Paul Brandstätter, Simon Brandstätter, Julia Fink

Vereinsbericht (EV Rottendorf - Seiwald)
Viel gelernt
Rottendorf trat bei der ÖM-U16 mit seiner Schülermannschaft an und konnte dabei durchaus mithalten. Zu Beginn war das Nervenkostüm etwas wackelig, zudem waren die Spieler zu sehr mit sich selbst beschäftigt, so dass es einige Spiele dauerte, bis die Mannschaft auch als solche zu agieren begann. Am Ende ergaben  tapfere 7 Punkte den siebenten Platz im 11er-Teilnehmerfeld und viele Erkenntnisse für die Betreuer und Spieler die für die nächsten Aufgaben noch sehr wertvoll werden können.


Spieler des Tages (EV Rottendorf - Seiwald)
Julia Fink
Sie war die Akteurin die von Anpfiff weg gleich in die Gänge kam und mit ihren Versuchen wesentlich dazu beitrug dass Rottendorf in jedem Spiel mithalten konnte. Auf der Kombinierer-Position brachte sie nicht nur mit guten Stocktreffern, sondern vor allem mit ihren Wabbel-Versuchen Stabilität in das Spiel.
       

 Endergebnis 

Österreichische Meisterschaft - Mixed
11.09.2021 in Haag (N)
Rang: 4

Steherplatz 
v.l: Horst Stranig, Günther Stranig, Andreas Spendier, Maria Hollentin-Steiner, Lieselotte Stranig

Vereinsbericht (EV Rottendorf - Seiwald)
Top4
Rottendorf startete mit dem Ziel, in dieser Meisterschaft einen Steherplatz für das nächste Jahr zu ergattern. Dabei agierte die Herren-Crew von Beginn an in Topform, während es für die Damen schwer war, ohne Wabbeltechnik konstant ihre Defensivaufgaben zu erfüllen. Die Tiebelstädter mussten zu Beginn Federn lassen, schafften in den ersten 8 Spielrunden gerade einmal zwei Siege und lagen in der Zwischenwertung nur auf dem 9. Platz. Aber dann nahm der Rottendorf-Express Fahrt auf, holte aus den letzten 5 Runden ganze 9 Punkte und sicherte sich als Vierter den begehrten Fixplatz für das nächste Jahr.      

 Endergebnis 

Landesmeisterschaft Mixed
29.08.2021 in Klagenfurt
Rang: 1
Routine gewinnt Gold
v.l: Horst Stranig, Lieselotte Stranig, Andreas Spendier, Maria Hollentin-Steiner, Günther Stranig

Vereinsbericht  (EV Rottendorf - Seiwald)
Titel geht an Rottendorf 
Keinen Sieger gab es im Erstrundenspiel EV Rottendorf 1 gegen EV Rottendorf 2,  aber nicht weil es ein Unentschieden gab sondern aufgrund fehlendem Personal, so dass die Tiebelstädter diesmal nur ein Team an den Start bringen konnten. Da Rottendorf 2 anschließend in die Pause musste und in der vierten Runde mit einem Unentschieden auch nicht voll punkten konnte lag man nach vier Spielrunden im Mittelfeld dieser Meisterschaft, aber danach nahm der Tiebelstadt-Express Fahrt auf. Auch wenn es kurz vor der Ziellinie noch ein technisches Halt in Form einer Niederlage gab, war der  Sieg der routinierten Mannschaft völlig verdient und die Freude dementsprechend groß.


         

 ◊ Endergebnis 

Landesmeisterschaft Ziel
05.09.2021 in Klagenfurt
Rang: 1
Bärenstarke Leistung
v.l: Markus Wallner, Marco Schurian, Julia Fink, Florian Fink

Vereinsbericht  (EV Rottendorf - Seiwald)
4 Goldene für Rottendorf 
Der EV Rottendorf trat wie immer mit seinen Youngsters bei den Landesmeisterschaften im Zielbewerb an. Einmal mehr zeigten dabei Marco Schurian und Julia Fink ihre Verlässlichkeit und holten drei Goldene. "Pudelwohl" fühlte sich Markus Wallner, denn er legte mit 343 Punkten eine Top-Marke auf den Asphalt. Aber einer war besser, und wie nicht anders zu erwarten, entwickelte sich im Finaldurchgang ein spannendes Duell gegen den Liebenfelser Oldie, Anton Rauscher. Erst nach dem letzten Versuch konnte der Edel-Wabbler, Markus Wallner, den Titel sein Eigen nennen und zählt bei der ÖM in 14 Tagen in dieser Form wohl zum erweiterten Favoritenkreis.


                   

 ◊ Herren     ◊ U 23     ◊ U 19     ◊ U 16     ◊ U 16w     ◊ U 14     ◊ U 14w  


Landesmeisterschaft Senioren 
22.08.2021 in Klagenfurt
Rang: 2
Beim ersten Mal gab es Silber
v.l: Horst Stranig, Günther Stranig, Gerhard Grintschacher, Siegfried Stranig, Bernhard Schützenhofer

Vereinsbericht  (EV Rottendorf - Seiwald)
Spannendes Duell
Rottendorf startete erstmals in der Vereinsgeschichte bei einer Senioren Landesmeisterschaft. Dabei zeigten die Oldies ihre derzeit gute Form und wehrten bis zur siebenten Spielrunde alle Angriffe ihrer Gegner ab. Im Duell der Ungeschlagenen spielten Rottendorf und Edelweiß Klagenfurt um die Vorentscheidung bei dieser Meisterschaft. Dabei entwickelte sich ein Spiel auf hohem Niveau bei dem die Tiebelstädter in der vierten Kehre den Big-Point ausließen und am Ende gegen Klagenfurt mit 8:14 die Segel streichen mussten. Drei Spiele vor Schluss bekam auch Klagenfurt gegen EV Klein St. Veit den Geschmack der Niederlage zu spüren, so dass im Duell der „fast Unbesiegten“ die Quote über den Meistertitel entscheiden musste.

         

 ◊ Endergebnis