Bezirksmeisterschaft Senioren 
15.08.2021 in Klagenfurt
Rang: 1
Souveräner Auftritt
v.l: Horst Stranig, Bernhard Schützenhofer, Günther Stranig, Gerhard Grintschacher, Siegfried Stranig

Vereinsbericht  (EV Rottendorf - Seiwald)
Weiße Weste
Rottendorfs zweites Antreten bei einer Sommer-Bezirksmeisterschaft bescherte den "Jungs" neuerlich den Titel. Dabei marschierten die Tiebelstädter ohne Punkteverlust durch das Elfer-Feld und konnten ihrer Favoritenrolle in beeindruckender Weise gerecht werden.

 ◊ Endergebnis folgt 

ASVÖ Landesliga 
08.08.2021 in Radenthein
Rang: 1
Da gab es nichts zu meckern
v.l: Günther Stranig, Andreas Spendier, Dr. Christoph Schasché, Siegfried Stranig, Horst Stranig

Vereinsbericht  (EV Rottendorf - Seiwald)
Weiße Weste
Rottendorfs Herrenteam präsentierte sich nach der Sommerpause gut erholt und spielte sich mit einer soliden Mannschaftsleistung ohne Punkteverlust durch die ASVÖ-Landesmeisterschaft. Auch der Präsident des ASVÖ-Kärnten, Dr. Christoph Schasché, zeigte sich von den Leistungen aller Teilnehmer beeindruckt und gratulierte im Rahmen der Siegerehrung dem siegreichen Team aus Rottendorf zum Titelgewinn.

 ◊ Endergebnis 

ASVÖ Oberliga 
08.08.2021 in Radenthein
Rang: 8
Klasse gehalten
v.l: Daniel Mißbichler, Florian Fink, Gerhard Grintschacher, Bernhard Schützenhofer

Vereinsbericht  (EV Rottendorf - Seiwald)
Letzter Steherplatz
Rottendorfs zweiter Anzug spielte zu Beginn stark mit, war für ihre Gegner ein unangenehmer Kontrahent und punktete regelmäßig. Zur Halbzeit noch unter den ersten fünf gelegen, gelang den Tiebelstädter danach nichts zählbares mehr, so dass es am Ende noch eine knappe Kiste wurde. Als Moar zeigte sich Gerhard Grintschacher als solider Fels in der Brandung und hielt bis zum Schluss seine Leistung hoch.

 ◊ Endergebnis 

ASVÖ Unterliga 2 
01.08.2021 in Radenthein
Rang: 5
Gut mitgehalten
v.l: Franz Stranig, Julia Fink, Florian Fink, Marco Schurian

Vereinsbericht  (EV Rottendorf - Seiwald)
Erkenntnisse gewonnen
Nachdem es im Vorfeld bereits einige Absagen für die ASVÖ-Meisterschaft der Unterliga 2 gab erhielt Rottendorfs Jugendmannschaft kurzfristig einen Startplatz.

Allerdings gab es auch hier einen personellen Engpass, da einige Nachwuchsspieler mit ihren Familien bereits gemeinsame Aktivitäten geplant hatten und so leider nicht zur Verfügung standen. Aber Trainer Franz sprang ein, holte seinen verstaubten Stock aus dem Kämmerchen, und führte das Team auf den fünften Platz.
Am Ende gab es vom Trainer ein verdientes Lob für die junge Garde: „Es war schön zu sehen, wie die Trainingsleistungen auch im Wettbewerb bereits umgesetzt werden konnten“

 ◊ Endergebnis 

Landesmeisterschaft - U19
16.07.2021 in Treffelsdorf
Rang: 3
Dagegengehalten
v.l: Marco Schurian, Florian Fink, Julia Fink, Paul Brandstätter, Martin Treffner

Vereinsbericht  (EV Rottendorf - Seiwald)
Potential angedeutet
Rottendorfs junge Truppe scharrte sich um U19 Spieler Florian Fink, damit sie bei dieser Meisterschaft Spielpraxis sammeln konnten. Ein Doppeldurchgang gegen ER Dollich und GSC Liebenfels war vorgesehen, und im ersten davon mussten die Youngsters klein beigeben, zu groß war der Sprung von der U14 in die U19 Klasse, so schien es zumindest. In der Rückrunde wechselte Rottendorf Paul Brandstätter ein und der Defensivexperte brachte Ruhe und System in das Team. Zudem wurden die Tiebelstädter wohl auch unterschätzt und so gelang gegen den klaren Favoriten GSC Liebenfels ein überraschender 16:12 Erfolg.
Zwar verpassten die Youngsters im anschließenden Spiel gegen ER Dollich erst mit dem letzten Versuch den Sieg, und damit den Sprung auf den zweiten Platz, dennoch waren Mannschaft und Trainer mit der Leistung sehr zufrieden. 
Auffälligster Spieler bei Rottendorf war diesmal Marco Schurian, der bei dieser Meisterschaft sein Potential abrufen konnte und mit guter Trefferquote andeutete, wohin in sein sportlicher Weg noch führen wird.
  


         

 ◊ Endergebnis