2019 Einzel


Österreichische Meisterschaft - Zielbewerb
Eissporthalle Marchtrenk

  27.01.2019

                                   Gelungene Premiere

Vereinsbericht vom 27.01.2018 (EV Rottendorf Seiwald)
Brave Leistung
Rottendorf jüngste Spielerin sammelt mit ihren 10 Jahren weiter fleißig Erfahrung im Eis- und Stocksport. Bei der Premiere auf Eis zeigte sie bereits sehenswerte Versuche und schaffte mit 78 Punkten eine persönliche Bestleistung. Am Ende reichte es in der erstmals durchgeführten weiblichen U14-Spielklasse zum 7. Platz.

.

Österreichische Meisterschaft - Zielbewerb
Eissporthalle Marchtrenk

  26.01.2019

                              Mitten drinnen im 9er-Finale

Vereinsbericht vom 27.01.2018 (EV Rottendorf Seiwald)
Tapfer gekämpft
Kevin Kronewetter zeigte sich im Herren-Einzelbewerb von seiner starken Seite, schaffte im Grunddurchgang mit 341 Punkten den Sprung auf den vierten Platz. Auch der zweite Rottendorfer, Markus Wallner, zeigte nach dem Sommer-(Märchen) Titel, dass er auch im Winter mithalten kann und holte mit 311 Punkten den 14 Platz in der Wertung. Für Kevin Kronewetter ging es im 9er-Finale weiter, dabei hielt der junge Routiniee in den ersten beiden Durchgängen voll mit ehe eine Schwächephase auf Bahn 3 die Chance auf eine noch bessere Platzierung zunichte machte.

Im abschließenden Mannschaftsbewerb hoffte die Kärntner Truppe auf eine Medaille, zumal die Leistungen auf den einzelnen Bahnen durchaus beachtlich waren. Die Mannschaft wurde gut aufgestellt, erkämpfte 309 Punkte, aber am Ende fehlten leicht drinnen gewesene 8 Punkte zur Bronzemedaille. Es waren solide Leistungen unserer Spieler die sich in diesem enorm starken Teilnehmerfeld sehr beachtlich geschlagen hatten.

Im U14 Ziel-Bewerb traten beide Rottendorfer erstmals bei einem Großereignis an. Julian Plößnig kam auf den 5. Platz, ganze 9 Punkte fehlten am Ende auf einen Podestplatz. Marco Schurian schien zu Beginn noch ein wenig nervös zu sein, holte bei seinen Maßversuchen nur 10 Punkte und vergab dadurch eine deutlich bessere Platzierung.
Internetbericht vom 23.01.2019 (BÖE - Hompage)
Zum engsten Favoritenkreis zählen wie jedes Jahr Thomas Fuchs (USC Abersee, LV Salzburg - Weltmeister 2018 in Amstetten), Matthias Taxacher (EV Angerberg, T - der Titelverteidiger vom Vorjahr), Franz Roth (ESV Köflach-Stadt, LV Steiermark) im Vorjahr auf Platz 2 und aktueller Europameister 2017 in Pisek. Dazu kommt mit Manfred Gutmann (ESV Union Passail, St) ein mehrfacher Weltmeister und aus der jungen Garde wird wohl Patrick Solböck in diesem Jahr die richtigen Platten wählen, um einer neuerlichen DQ samt Sperre aus dem Weg zu gehen.

Nach Ablauf der Sperre wechselte Solböck zu ESV Jimmy Wien, gewann mit seinem Klubkollegen Andreas Czesniczewski die Champions League 2018. Czesniczewski wird auch in Marchtrenk antreten, auch er war als Junior im Zielsport erfolgreich. Von den aktuellen Junioren traut man auch Mario Weingartmann (SSV ASKÖ Weiz Nord) einen Spitzenplatz zu. Der aktuelle Sommer-Ziel ÖM kommt aus Kärnten vom EV Rottendorf Markus Wallner. Oder kann sich einer von den Senioren ganz vorne platzieren ? Bei den Tiroler LM schaffte Walter Gruber (EV Angerberg) auf seiner zweiten Runde eine 206, was wir bisher als "Jahresbestleistung" werten dürfen. Das Problem für alle Teilnehmer: man braucht drei gute Rundenergebnisse um Staatsmeister zu werden!

In den Nachwuchsklassen Junioren U23 bis zur gemeinsamen Schülerklasse U14 sind auf den Siegerlisten auch die üblichen Namen zu erwarten - ein Michael Regenfelder aus Kärnten, ein Jakob Solböck aus Niederösterreich - lassen wir uns von den diesjährigen Meisterschaften überraschen.  Diese ÖM/SM dient auch zur Findung der Nationalkader für die kommenden Europameisterschaften 2019 im März in Kaunas/Litauen.

Kevin Kronewetter und Markus Wallner:  Herren-Einzel     Herren-Team    Julian Plößnig und Marco Schurian:  U16    U14