2018 SL-LivetickerVF

Viertelfinale
30. Juni-20:04
Punkte
Ergebnis
Kehre
Kehre
Kehre
Kehre
Kehre
Kehre
Durch-
gang
Kehre
Kehre
Kehre
Kehre
Kehre
Kehre
Ergebnis
Punkte
1
2
3
4
5
6
1
2
3
4
5
6
0
3
-
-
-
3
-
-
DG1
3
3
3
-
3
3
15
2
0
  11
-
-
5
3
-
3
DG2
5
5
-
-
3
-
13
2
2
16
-
7
3
3
-
3
DG3
3
-
-
-
5
-
8
0
2
19
3
3
5
-
5
3
DG4
-
-
-
3
-
-
3
0
2
12
3
3
-
3
-
3
DG5
-
-
5
-
5
-
10
0
6 EV Rottendorf Seiwald
Markus Wallner, Horst Stranig, Andreas Spendier, Alfons Marktl, Kevin Kronewetter
ESV Jimmy Wien
Christian Almbauer, Christian Hobl, Karl Reiterer, Andreas Czesniczewski, Markus Rothberger
4

Durchgang 1:
Rottendorf muß umstellen, Andi Spendier ist nich fit und geht auf die Moarposition. Beide Teams agieren ohne Fehl und Tadel, aber ein defensiver Weltklasseversuch von Karl Reiterer in der zweiten Kehre bringt Wien ein Break. Rottendorf holt zum letzten Schlag aus und spielt in der vorletzten Kehre kurz an. Das Break scheint möglich, aber Horsti hat wahrlich Pech mit der Daube und Karl der Große macht den Sack zu.
Durchgang 2:
Jimmy Wien reagiert auf die Personalprobleme von Rottendort und forciert die rechte Seite beim Anspiel, mit Erfolg und kommt so zu einem 5er-Break. Rottendorf spielt ein kurzes Kampfmaß aber es ist nichts zu machen. Rottendorf kämpft unermüdlich, gibt nicht auf, aber Czesi haut einen Verrsuch Marke Weltklasse heraus. Aber Rottendorf hält mit sensationellen Versuchen dagegen, dieses Spiel ist  für die Fans ein Augenschmaus. Horst läßt in der letzten Kehre die Chance zur Führung liegen.
Durchgang 3:
In der  zweiten Kehre holt Rottendorf eine 7 und nutzt das Momentum zur scheinbar klaren 13:3 Führung. Aber Wien kommt wieder und fordert in der letzten Kehre Rottendorf alles ab. Jeder Tiebelstädter macht sein Ding und die Fans jubeln.
Durchgang 4:
Rottendorf hat die Breakchance in der zweiten Kehre und Alfi macht die Fans glücklich. Die Entscheidung in Kehre 4 war für die Heimmannschaft greifbar, aber Jimmy bleibt nach einem Fehlversuch im Rennen. Rottendorf holt sich die Kehre und den Ausgleich im Spiel.
Durchgang 5:

Die Entscheidung naht, Fans und Spieler spüren den Druck, und Rottendorf holt das erste Break im Entscheidungsdurchgang. Dramatik pur, jeder gibt alles, Spieler und Fans.
Letzte Kehre - es gibt kein