2017 Herren 3

Kärntner Sportlerwahl 2017
20.12.2017 - Casino Velden
Mannschaft des Jahres


         Zum zweiten Mal ausgezeichnet

            Rottendorf´s  - Herrenteam



Medienbericht vom 11.01.2017 (Feldkirchner - Sportteil auf Seite 46)
Rottendorfer sind Team des Jahres 2017
Im Veldener Casineum fand im Dezember die "Nacht des Sports 2017" mit der bisher 53. Ehrung der Kärntner Sportlerinnen und Sportler des Jahres statt. an der Wahl der Sportlerinnen und Sportler beteiligten sich 65 Mitglieder des Sportpresseklubs Kärnten. Ausgezeichnet wurde im Rahmen der Sportgala auch die "Mannschaft des Jahres". Diesmal waren es die Eisstockschützen des EV Rottendorf/Seiwald, die in der Champions League Rang zwei belegten.

Medienbericht vom 21.12.2017 (Kleine Zeitung - Feldkirchen auf Seite 40)
Seine Mannschaft hängte KAC und VSV auf Eis ab
Der Eisstockverein EV Rottendorf/Seiwald mit Obmann Günther Stranig wurde zur Kärntner Sportmannschaft des Jahres gewählt.
Günther "Gogo" Stranig hatte schon als Kind eine große Leidenschaft für den Eisstocksport. Nun wurde der EV Rottendorf/Seiwald, dessen Obmann er ist, zur Kärntner Sportmannschaft des Jahres gewählt - nach 2005 bereits zum zweiten Mal. "Für unsere Mannschaft ist das eine große Ehre", so Stranig. Die Auszeichnung sei hoch einzuordnen, denn auch die Eishockeyvereine VSV und KAC sind zur Wahl gestanden: "Es ist schön, wenn man auf der Bühne steht und Sportlegenden wie Franz Klammer zu einem nach oben blicken", freut sich der 50-jährige Feldkirchner.
Der Verein wurde 1963 ins Leben gerufen und seitdem fest in Familienhand. Der familäre Zusammenhalt ist ein Rezept für den Erfolg: "Mittlerweile haben wir auch Spieler, die nicht zur Familie gehören. Ich versuche, den Verein so zu führen wie eine Firma, das sehr viel aufwand", sagt Stranig, der seit 2010 mit einer Boden-Aushub-Deponie in Feldkirchen selbstständig ist.
Er und seine Geschwister haben schon in jungen Jahren mit dem Eisstocksport angefangen: "Wir sind neben einer Eisbahn aufgewachsen." Vor dem Berufsleben wurde jeden Tag trainiert, viel Unterstützung kam immer von den Eltern. Heute gibt es zwei Mal die Woche eine fixe Trainingseinheit.
Seit 1992 spielt der Verein in den höchsten Ligen Österreichs. Großen Wert legt man auch auf die Jugendarbeit, da diese bei den meisten Vereinen beim Eisstockschießen leider verloren gehe: "Viele Spitzenmannschaften machen keine Jugenarbeit. Uns ist das wichtig, dass es jemanden gibt, der es weiterhin ausübt, wenn wir nicht mehr aktiv sind."
Heuer wurde den Sportlern auch die goldene Ehrennadel von Feldkirchen überreicht, die extra für den Verein gemacht worden ist.

Medienbericht vom 21.12.2017 (Kleine Zeitung - Kärntner Sport auf Seite 59)
Mannschaft des Jahres
Nach 2005 hieß es für die Eisstock-Herren des EV Rottendorf/Seiwald erneut: "Mannschaft des Jahres".

Medienbericht vom 21.12.2017 (Kronen Zeitung - Sportteil)
Mannschaft des Jahres
Bereits zum zweiten Mal jubelten die Jungs des EV Rottendorf - vom Titel von 2005 sind immerhin noch Sigi, Horst und Gogo Stranig sowie Andi Spendier übrig. Für Kevin Kronewetter, Markus Wallner und Alfons Marktl war´s die Premiere.


ASVÖ Bundescup - Herren
16.12.2017 - Klagenfurt
Rang: 1


                       Später Sieg


v.l. Markus Wallner, Horst Stranig, Andreas Spendier, Alfons Marktl, Günther Stranig

Medienbericht vom 20.10.2017 (Kleine Zeitung - Kärntner Sport auf Seite 56)
EV Rottendorf sicherte sich Bundestitel
In der vorletzten Runde machte die SPG St. Stefan mit einem Sieg gegen ESV Graz bei den ASVÖ-Bundesmeisterschaften in der Puschnig-Halle in Klagenfurt für Rottendorf den Weg zum Sieg frei. Markus Wallner, Horst Stranig, Andreas Spendier, Alfons Marktl und Günther Stranig gewannen ihr letztes Spiel gegen CdE Dornbirn mit 18:6 und sicherten sich Gold vor Tal Leoben und ESV Ladler Graz.

Hompagebericht vom 18.03.2017 (EV Rottendorf Seiwald - Home)
ASVÖ - Bundescupsieger
Im Klagenfurter Eisstadion "Sepp Puschnig" kam es am 16. Dezember zum vorweihnachtlichen Showdown. In der Herrenklasse rangen zahlreiche Top-Teams um den begehrten BC-Titel. Erst in der allerletzten Runde schaffte Rottendorf gegen Tal Leoben und Ladler Graz den Sprung auf das Siegespodest.

v.l. BFW Franz Stranig, Markus Wallner, Horst Stranig, Andreas Spendier, Alfons Marktl, Günther Stranig und ASVÖ-Ktn Präsident: Kurt Steiner

Endergebnis       Bericht - BFW