2019 Damen

Europameisterschaft - Damen
13. - 17.03.2019 - Kaunas (Lit)
Rang: 1 mit Manuela Gamsler

                             Famose Leistung
                                                  
                                                 EM - Titel !!

Europameisterschaft in Litauen vom 13. - 17.März

Europameisterschaft in Litauen vom 13. - 17.März Europameisterschaft in Litauen vom 13. - 17.März

Europameisterschaft in Litauen vom 13. - 17.MärzVereinsbericht vom 16.03.2019 (EV Rottendorf Seiwald)
Goldene Mannschaftsleistung
Bereits im ersten Play-Off Spiel gegen Deutschland gab es ein Duell auf Augenhöhe. Österreich musste sich erst mit dem letzten Versuch von Deutschland geschlagen geben. Dadurch waren unsere "Lieblingsnachbarn" bereits fix im Finale, während Manuela Gamsler und Co. im "Hoffnungsspiel" gegen Italien antreten musste. Dabei spielte Österreich von Beginn an konzentriert und zielstrebig und setzte sich verdient mit 40:24 durch. Im Finale ging Österreich mit viel Schwung in das Spiel, lag bereits mit 8:0 voran, ehe Deutschland stark aufkam, das Spiel komplett drehte und zur Halbzeit mit 14:8 in Führung lag.

Aber Österreich nutzte danach eine Schwächephase der ersten Stockspielerin von Deutschland gnadenlos aus setzte selbst Akzente und überzeugte mit mannschaftlicher Geschlossenheit. Manuela Gamsler spielte im Finale fehlerlos, agierte als konstanter und wertvoller Baustein ihres Teams beim 24:17 Sieg.
.

Medienbericht vom 20.03.2019 (Zeitung - Mein Bezirk)
Europameisterschaft in Litauen vom 13. - 17.März

Europameisterschaft in Litauen vom 13. - 17.März

Medienbericht vom 17.03.2019 (Kronen Zeitung - Sportteil)
Manu holt auch Europa-Krone!
Sensationeller Auftritt von Österreichs Eisschützinnen bei der Team-EM! In Kaunas (Lit) feierten die Girls um Manueala Gamsler (EV Rottendorf) den Titel, dank eines 24:17 über Deutschland. Völlig überraschend, denn in den Vorrunden war man gegen die Deutschen dreimal als Verlierer vom Eis gestapft! Gamsler holte somit nach EM-Silber 2017 und dem WM-Titel vom Vorjahr ihr erstes Europa-Gold.

Medienbericht vom 17.03.2019 (Kleine Zeitung - Sportteil Seite 59)
Gold für Manuela Gamsler
Bei der Europameisterschaft in Kaunsa (Litauen) gewann Manuela Gamsler (EV Rottendorf) mit dem österreichischen Team im Mannschaftsspiel die Goldmedaille.

Vereinsbericht vom 15.03.2019 (EV Rottendorf Seiwald)
Leistung gesteigert
In der Rückrunde steigerte das Damenteam seine Schlagzahl, läßt sich im Auftaktspiel gegen die Schweiz nicht überraschen und legte stark los. Am zweiten Tag ging nur das Prestigespiel gegen Deutschland knapp mit 10:12 verloren, vor allem das wichtige 13:13 Unentschieden gegen Italien bescherte Manuela Gamsler mit ihren Teamkolleginnen hinter Deutschland den zweiten Platz.

Europameisterschaft in Litauen vom 13. - 17.März
Vereinsbericht vom 14.03.2019 (EV Rottendorf Seiwald)
Holpriger Start - gutes Finish
Den Beginn hatte sich das Damenteam auch anders vorgestellt, bereits im ersten Gruppenspiel gab es gegen die Schweiz eine 10:22 Abfuhr. Im vierten Durchgang setzte es gegen Tschechien den nächsten Dämpfer ehe das "Werkl" zur laufen begann. Zwar ging später auch noch das Spiel der Spiele gegen Deutschland knapp verloren, aber die Leistung war auf Augenhöhe und die Platzierung nach dem ersten Durchgang mit Rang zwei lag durchaus im Soll der Erwartungen.

Europameisterschaft in Litauen vom 13. - 17.März Europameisterschaft in Litauen vom 13. - 17.MärzVereinsbericht vom 10.03.2019 (EV Rottendorf Seiwald)
Anflug zur EM
Die Damen Europameisterschaft findet im weit entfernten Kaunas (Litauen) statt. Manuela Gamsler vertritt dabei Kärntens Farben im Damen-Mannschaftsbewerb. Vor zwei Jahren erreichte sie in Pisek (Cze) die Silbermedaille und zählt mit ihrer Mannschaft auch diesmal zum engen Kreis der Medaillenanwärter. Die erste Hürde die es zu bestehen gilt ist der Hinflug nach Kaunas - gute Landung.

Staatsmeisterschaft - Damen
02. - 03.02.2019 - Weiz (St)
Rang: 5

                                 Vorbildlich

Vereinsbericht vom 03.02.2019 (EV Rottendorf Seiwald)
Respektvolle Leistung 
Diese Mannschaft zeigte wahrlich Charakter und Teamgeist. Vor allem Maria Hollentin-Steiner, das Ü70-Mädl aus Klagenfurt, die für diese Meisterschaft reaktiviert wurde, half mit, die Vereinsfarben in Weiz hochzuhalten. Voller Tatendrang legte das Damenteam los, gewann die ersten drei Spiele und schaffte dadurch den Sprung auf den vierten Platz, der die Halbfinalteilnahme bedeuten würde. Es schien fast zu gelingen, ehe in der letzten Spielrunde eine Niederlage gegen Passail den Traum zerplatzen ließ und das tapfer spielende Team somit am fünften Platz die Meisterschaft beendete.

Medienbericht vom 03.02.2019 (Kronen Zeitung - Sportteil/Auszug)
Klassenerhalt
Starke Auftritte von Kärntens Eisschützinnen. Bei der Staatsmeisterschaft der Damen hat der EV Rottendorf in Weiz als Vierter nach dem ersten Tag bereits den Klassenerhalt fixiert und spielt heute im Meister Play-Off.

Vereinsbericht vom 02.02.2019 (EV Rottendorf Seiwald)
Meister Play-off
Rottendorf startete mit drei Siegen aus den ersten vier Spielen in die Meisterschaft. Die vier routinierten Spielerinnen gaben alles, und der Glaube, es heute in die Zwischenrunde der Meister-Playoff zu schaffen, wurde immer größer. Beeindruckend war wohl die unglaubliche Effizienz in den knappen Spielen, die allesamt gewonnen wurden. So auch das richtungsweisende Spiel gegen ESV Angerberg (T) in der vorletzten Runde, das die Tiebelstädterinnen knapp mit 13:11 für sich entscheiden konnten und es dadurch schon fast geschafft hatten. Aber nur fast, denn in der letzten Spielrunde war gegen den Tagessieger aus Passail kein Kraut gewachsen, und so war man nach der 3:23 Niederlage plötzlich auf Schützenhilfe angewiesen. Es war fast nicht zu glauben, denn die bis dahin punktelosen Kundler Damen knöpften ÖTSU St. Veit/Mühlkreis mit 12:12 tatsächlich einen Punkt ab und verhalfen somit dem EV Rottendorf doch noch zum Sprung ins Meister-Playoff. Auch wenn es am Ende glücklich war, so muss man dem Team zu dieser Leistung herzlich gratulieren!

 v.l. Video-Meister: Hansi Gasser, Manuela Gamsler, Coach: Andreas Spendier, Lieselotte Stranig, Johanna Husu, Maria Hollentin-Steiner
Vorbericht vom 01.02.2019 (EV Rottendorf Seiwald)
Mission Klassenerhalt
Rottendorf kann gerade einmal vier Spielerinnen für die Meisterschaft aufbieten. Die "Jungen" stehen diesmal allesamt nicht zur Verfügung, und so sind es die "Alten", die sich der schweren Aufgabe stellen.