2017 CL-Vorrunde3

EV Rottendorf Seiwald   -   EC Ebra Aiterhofen
Stocksporthalle St.Urban

26.08.2017   -   270 Zuseher

Ergebnis

Runde 3

Heimsieg
10 : 0
T a b e l l e n s t a n d Unser - Team
V e r e i n s n a m e S U N Ergebnis Pkt S p i
e l e r n a m e n
ESV Jimmy Wien (AUT) 3 0 0 23 : 7 6 Anspiel Alfons Marktl
EV Rottendorf Seiwald (GER) 1 0 1 14 : 6 2 1.Stock Andreas Spendier
TSV Peiting (GER) 1 0 1 9 : 11 2 2.Stock Horst Stranig
EC Ebra Aiterhofen (GER) 1 0 2 8 : 22 2 Kombi. Markus Wallner
ASV Kaltern HLS (ITA) 0 0 2 6 : 14 0 Reserv. Kevin Kronewetter
Rottendorf - Aiterhofen: 26:0,  14:8,  32:0,  20:6,  18:6,  (110:20)                       Wien - Peiting: 8:2,  (82:47)

Hompagebericht (EV Rottendorf Seiwald - Titelseite)
Kantersieg
Rottendorf war in St. Urban zwar der Favorit, aber mit diesem klaren Ergebnis war wahrlich nicht zu rechnen. Rottendorf spielte von Beginn an ohne Fehl und Tadel. während Aiterhofen wohl auch durch die fehlende "Wabbeltechnik" einfach nicht mithalten konnte. Das Heimteam zeigte vor 270 Zusehern, darunter auch zahlreiche Fans von Aiterhofen, feinsten Stocksport und kletterte in der Tabelle auf Rang 2 der Gruppe A.

Spieler des Tages: 
Andreas Spendier
Der "Bomber" bläst zum Angriff und seine Recken folgen ihm eindrucksvoll. Beständig trommelte Andi Spendier seine Versuche herunter und war Wegbereiter für eine starke Mannschaftsleistung.
"Alfons der Lange" platzierte seine Versuche mit taktischer Raffinesse, Markus "Wappelkönig" Wallner glänzte als "Versenker" und Horsti "Emotionale" Stranig war stets präsent.

Medienbericht vom 27.08.2017 (Kleine Zeitung - Sportteil Seite 55)
10:0 Kantersieg
Der EV Rottendorf ließ dem EC Aiterhofen (Ger) beim Heim-Auftakt der Champions League in der St. Urbaner Mehrzweckhalle nicht den Funken einer Chance und siegte mit 10:0. Durch diesen Sieg sind die Tiebelstädter mit Markus Wallner, Alfons Marktl, Andi Spendier, Horst Stranig und Kevin Kronewetter voll auf Viertelfinalkurs. Nächstes Spiel: Samstag in Peiting (Ger).

Medienbericht vom 27.08.2017 (Kronen Zeitung - Sportteil)
Rottendorf gewinnt 10:0
Was für eine Machtdemonstration von Rottendorf in der Championsleague gegen den Dritten der deutschen Meisterschaft, Aiterhofen: Beim 10:0 konnten die Gäste nur sechs von insgesamt 30 Kehren für sich entscheiden! "Unsere Mannschaft hat einen richtigen Sterntag gehabt - so leicht hatten wir es uns jedoch nicht vorgestellt" freute sich Teamchef "Gogo" Stranig. Damit übernahm Rottendorf Platz zwei.

Medienbericht vom 26.08.2017 (Kronen Zeitung - Sportteil)
Mit den Fans eine Macht!
Nach dem 4:6 gegen ESV Jimmy Wien und dem letzten, spielfreien Weekend ist EV Rottendorf bei der heutigen Heimpremiere in der Champions League zum Siegen förmlich verdammt. Nur ein Erfolg über Aiterhofen, den Dritten Deutschlands, hält die Chance aufs Achtelfinale am Leben (St. Urban, 16). "Daheim, mit unseren Fans, sind wird eine Macht", schwört "Gogo" Stranig.

Medienbericht vom 24.08.2017 (Kleine Zeitung - Sportteil Seite 46)
Sieg ist Pflicht
In der dritten Runde der Champions League trifft der EV Rottendorf am Samstag 16 Uhr, in der Mehrzweckhalle St. Urban auf Aiterhofen. In der Vorrunden-Gruppe A liegen Günther Stranig und Co. nach der 4:6 Auftaktniederlage gegen Jimmy Wien auf Rang vier. Ziel bleibt weiter Platz zwei, dazu muss am Samstag gegen die Deutschen aber ein Sieg her.

Hompagebericht vom 21.08.2017 (EV Rottendorf Seiwald - Titelseite)
Rottendorf steht unter Zugzwang
Die Heimpremiere in der Championsleague steht bevor, und Rottendorf steht schon gehörig unter Druck. Das deutsche Top-Team des EC Ebra Aiterhofen tritt in St. Urban gegen das heimstarke Rottendorfer-Ensemble an. Für Rottendorf würde nach der Auftaktniederlage gegen Jimmy Wien ein weiterer Mißerfolg schon